UX Design Prinzipien (Teil 1) – Das Gesetz der Ähnlichkeit

UX Design Prinzipien (Teil 1) – Das Gesetz der Ähnlichkeit

Beim designen von Webseiten gibt es mehr zu beachten, als sich auf den ersten Blick erahnen lässt. So kommen eine ganze Reihe von psychologischen Gesetzen zur Anwendungen, wenn es um das UX Design von Webseiten geht.

Dieser Artikel handelt von dem Gesetz der Ähnlichkeit (Law of Similarity) und ist der erste Artikel einer 5 teiligen Reihe über UX Design Prinzipien.

 

Die Gestaltpsychologie, ist ein Teilgebiet der Psychologie, welche sich mit der menschlichen Wahrnehmung befasst und die Fähigkeit beschreibt, Strukturen und Ordnungsprinzipien in Sinneseindrücken zu erkennen.  Dabei geht es nicht nur um Webseiten, denn diese Gesetze lassen sich auf alle möglichen Dinge anwenden, egal ob es sich dabei um Autos, Immobilien, Apps oder Webseiten handelt. 

 

Das Gesetz der Ähnlichkeit besagt, dass wir ähnliche Elemente als zusammengehörig wahrgenommen werden. Dabei spielt es keine Rolle, auf welche Eigenschaften sich diese Ähnlichkeit bezieht. So können Farbe, Form, Grösse, Bewegung und Ausrichtung signalisieren, dass es sich um die selbe „Gruppe“ von Objekten handelt und diese wahrscheinlich eine gemeinsame Bedeutung oder Funktion besitzen. Je mehr Gemeinsamkeiten zwei Elemente aufweisen, desto stärker ist unser Empfinden diese Elemente zu gruppieren. 

 

Beispiel: Auf dem Bild unten sehen wir automatisch 4 vertikale Reihen (und nicht 3 horizontale Reihen). Die Ähnlichkeit erfolgte in diesem Beispiel über die Form.

 

Diese Wirkung der Zusammengehörigkeit können auch für das Webdesign bzw. UX Design genutzt werden, um eine intuitive Navigation zu ermöglichen. 

 

So kann beispielsweise ein bestimmter Button immer im gleichen Stil, Form und Farbe auf der ganzen Webseite auftreten. Dadurch wird dann die Funktion eines Buttons für jeden User der Webseite intuitiv klar, egal ob sich der User auf einer Unterseite oder auf der Homepage befindet. 

Ebenso verleiht die Anwendung des Ähnlichkeitsprinzip der gesamten Webseite ein konsistentes Design bzw. eine einheitliche Gestaltung verschiedener Elemente und hilft dem User sich besser durch die Webseite zu navigieren. 

 

Im Teil 2 der UX Design Prinzipien wird es dann um das „Gesetz der Nähe“ gehen. Bleiben Sie gespannt.

 

Für mehr spannende Artikel rund um die Themen Webdesign, SEO & Hosting abonnieren Sie jetzt unseren monatlichen Newsletter: 

Share:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Menu

Öffnungszeiten:

Mo – Fr 09:00 – 18:00

Sa – So geschlossen